Helfen ist bei uns Herzenssache
Helfen ist bei uns Herzenssache

Organisation der Mitarbeiterfeier

19.10.2017

Jedes Jahr gegen Ende Oktober findet für die Mitarbeiter der Evangelischen Altenhilfe St. Georgen und deren Angehörigen eine Mitarbeiterfeier statt.

Die Organisation und Vorbereitung dazu laufen bereits schon ein Jahr. In Arbeitskreisen werden neue Veranstaltungsorte und Mottos überlegt, sowie die ersten Programmvorschläge eingeholt. An weiteren Terminen werden diese Vorschläge dann konkretisiert.

weiterlesen »

Rundum liebevoll betreut

21.09.2017

Unsere Betreuungskraft Renate stellt sich vor:

Durch eine Bekannte wurde ich auf den Beruf als Betreuungskraft aufmerksam. Ich spielte schon seit längerem mit dem Gedanken diesen Werdegang einzuschlagen und so kam es, dass ich mich bei der EAH bewarb. Nun arbeite ich schon seit 8 Jahren als Betreuungskraft.

weiterlesen »

Lichtblick – Abschied nehmen ist schwer

08.08.2017

Seit einiger Zeit wurde der stationäre Bereich mit einer 16 köpfigen Hospiz- und Palliativgruppe bereichert. Diese 16 Personen sind ausgebildete Sterbebegleiter, die ihre Arbeit auf ehrenamtlicher Basis leisten.

Eine dieser Sterbebegleiter ist Frau Manuela Borzakoglu. Sie ist seit Anfang dieses Jahres auch für die Organisation der Einsätze zuständig und gilt als Ansprechpartnerin für das Pflegepersonal, die Angehörige und Bewohner.

weiterlesen »

Der Verwaltungspraktikant stellt sich vor

03.07.2017

Verschiedene Leute haben irritiert gefragt, was ich bitteschön in der Verwaltung tue, deshalb möchte ich mich hier kurz erklären: Ich mache ein Praktikum von einem Semester aufgrund der Tatsache, dass mein Studium danach verlangt.

Beim besagten Studium handelt es sich um BWL im fünften Semester an der FH Offenburg, genauer an der äußerst beschaulichen Zweigstelle Gengenbach. Der Studienplan sagt, dass das Praxissemester im vierten Semester anzusetzen ist, aber der Studienplan hat keine Ahnung.

weiterlesen »

Renovierung der EAH

06.06.2017

Damit sich das Lorenzhaus wie ein Zuhause anfühlt, bemühen wir uns für die Bewohner die praktischen und pflegerischen Aspekte mit den individuellen Bedürfnissen zu vereinen. Durch die Umbaumaßnahmen wird unser Haus nochmals wohnlicher. Dies bemerken wir indem sich die Bewohner, die schon länger hier sind, wohler fühlen und die Neuzugänge sich schneller in ihrem neuen Zuhause einleben. Hierbei gehen wir mit der Zeit.

weiterlesen »

Aufgaben und Ablauf der Nachbarschaftshilfe

24.05.2017

Einschränkungen im Alltag können verschiedene Gründe haben. Doch wer unterstützt die Menschen wenn der Alltag nicht mehr zu schaffen ist?

Hier möchten wir den Aufgabenbereich der Nachbarschaftshilfe, unter der Leitung von Frau Rosenfelder etwas erläutern.

weiterlesen »

Ein Tag in der Tagespflege

03.05.2017

Unser Tag in der Tagespflege startet für den Fahrdienst um 7 Uhr. Die Fahrer sprechen morgens kurz den Tourenplan ab und machen dann einen Check der Autos. Um 7:15 Uhr starten dann meistens die beiden Touren und unsere Fahrer machen sich auf den Weg um die ersten Gäste von zu Hause abzuholen. Während unsere Fahrer sich kurz besprechen und ihre Fahrzeuge kontrollieren, sind unsere Gäste auch schon meist wach. Sie richten sich entweder selbst oder werden von unserer Sozialstation oder von ihren Angehörigen dabei unterstützt. Da wir sehr ländlich leben, müssen unsere Fahrer auch oft in die hintersten Ecken des Schwarzwalds fahren.

weiterlesen »

Sozionauten – Ein Bootcamp für Ideen, die die Welt verändern

19.04.2017

Das Bootcamp der Sozionauten ist eine Entwicklungschmiede für soziale Innovationen. Aus Ideen werden innovative Projekte für eine soziale Versorgung und eine gesellschaftliche Teilhabe für Menschen die in unserer Gesellschaft benachteiligt, vergessen oder unterdrückt werden zu entwickeln und umzusetzen.

Ziel der Sozionauten ist es dabei, kreative Formate und strategische Vernetzungen von etalierten sozialen Organisationen zu engagierte Einzelpersonen, Gruppen oder Organisationen herzustellen und die innovativen Projekte und sozialen Startups für die Gesellschaft zu fördern.

weiterlesen »

nach oben